Mit der Pflege des geschichtlichen Erbes Oberursels beschäftigt sich die CDU-Ferienfraktion bei ihrem nächsten Besuch. Am Montag, 7.8.2017 um 18.00 Uhr treffen sich die Christdemokraten zu einem Besuch im Vortaunusmuseum. Museumsleiterin Renate Messer wird die CDU durch das Museum führen und dabei auch die neu gestaltete Ausstellung zur Stadtgeschichte vorstellen. Ausserdem interessieren die Stadtpolitiker die Investitionen in den Brandschutz, die in den letzten Jahren getätigt wurden.

Anschliessend ziehen die Stadtverordneten weiter, um sich ein Bild von der Sanierung der Stadtmauer zu machen. 2015 und 2016 wurde der Bereich der Stadtmauer „An der Burg“ in zwei Sanierungs­abschnitten instandgesetzt: vom offenen Turm aus beginnend über den bestandsgefährdeten Mittelteil bis in die Nähe der Wohngebäude, die sich an die Stadt­mauer anlehnen. Im Mai 2017 folgte dann der noch nicht bearbei­tete Stadtmauerabschnitt an­grenzend an die Wohn­häuser. Derzeit läuft der letzte Abschnitt an der Herrenmühle.

Den Abschluß des "Rundganges durch die Stadtgeschichte" wie Fraktionsvorsitzender Jens Uhlig augenzwinkernd die Tour bezeichnet, macht der Besuch des sanierten Privathauses der Familie Steden in der St. Ursulagasse 13. Chancen, Lasten und Risiken des Denkmalschutzes wollen sich die Stadtverordneten hier aus erster Hand erläutern lassen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind selbstverständlich bei dem Termin herzlich willkommen.

« Ferienfraktion in Weißkirchen Was bringt das neue Schuljahr für die Oberurseler Schulen? »